Bestattungsarten

Die Wahl der letzten Ruhestätte

Generell bestimmen die Erd- und die Feuerbestattung das Angebot, wobei die Urne auf unterschiedliche Weise beigesetzt werden kann. Wir beraten Sie gerne zu den Möglichkeiten sowie zu Grabformen und dem entsprechenden Angebot auf den Friedhöfen in Ibbenbüren und der Region.  

Erdbestattung

Die Erdbestattung:

Die Beerdigung des Verstorbenen erfolgt mit Sarg in der ausgesuchten Grabstelle. Zur Verfügung stehen Wahl- und Reihengräber. Letztere werden vom Friedhofsamt vergeben.

Feuerbestattung

Die Feuerbestattung:

Der Verstorbene wird mit Sarg in einem Krematorium eingeäschert. Die Asche wird in eine Urne gefüllt, die zu einem späteren Zeitpunkt auf dem Friedhof beigesetzt wird. Auch hier stehen Reihen- oder Wahlgräber zur Verfügung. Die Abschiednahme kann im Rahmen der Urnenbeisetzung erfolgen oder vor der Einäscherung am Sarg.

Für die Erd- und Feuerbestattung gibt es auch anonyme Grabstellen oder halbanonyme Gräber. Wir informieren Sie gerne über das Angebot pflegearmer oder pflegefreier Grabarten.

Seebestattung

Die Seebestattung:

Sie gilt als Sonderform der Feuerbestattung. Die Asche des Verstorbenen wird in einer wasserlöslichen Urne während einer Zeremonie nach seemännischen Ritualen im ausgesuchten Meer versenkt. Die Angehörigen können die Zeremonie begleiten. Sie erhalten später einen Kartenauszug mit den Koordinaten der Stelle, an der die Urne dem Meer übergeben wurde.

Wir kooperieren mit der Germania Reederei Brinkmann für den Standort Ems Dollart (Emden):

www.germania-schiffahrt.de

Die Baumbestattung:

Als naturnahe Sonderform der Feuerbestattung hat die Baumbestattung gerade in den letzten Jahren an Beliebtheit zugenommen. Dabei wird eine ökologisch abbaubare Urne an den Wurzeln eines Baumes beigesetzt. Die Grabpflege ist Aufgabe der Natur. Für die Baumbestattung stehen spezielle Waldareale zur Verfügung, wie z. B. RuheForst oder FriedWald. Aber auch einige Friedhöfe bieten inzwischen diese Art der Beisetzung an.

www.friedwald.de

Die Diamantbestattung:

Nach der Einäscherung wird ein minimaler Teil der Kremationsasche zu einem individuellen Diamanten gefertigt. Der Hauptteil der Asche wird wunschgemäß beigesetzt. Der Diamant dient als besonderes Erinnerungsstück in der Zeit der Trauerbewältigung.

www.algordanza.com

www.mephisto.com

Zu den weiteren Sonderformen der Beisetzung zählen die Luft- und Ballonbestattung, die Almwiesen- und Bergbachbestattung sowie die Weltraumbestattung.

Die Durchführung dieser Bestattungsarten ist in Deutschland nicht zulässig, wird jedoch im benachbarten Ausland, z. B. in den Niederlanden und in der Schweiz, praktiziert.

Gerne informieren wir Sie zu den Besonderheiten und Möglichkeiten.

Grabpflege und -gestaltung

Ein gepflegtes und individuell gestaltetes Grab ist ein wichtiger Ort der Trauer für die Hinterbliebenen. In vielen Familien ist eine dauerhafte Instandhaltung der Grabstelle leider nicht möglich, aber auch in diesen Fällen gibt es eine Lösung: die Dauergrabpflege.

Dabei beauftragen Sie einen Gärtnereibetrieb Ihres Vertrauens mit der professionellen Pflege des Grabes nach Ihren Vorstellungen. Die Angebote sind vielseitig und auch für den kleineren Geldbeutel gibt es Wege. Wir nennen Ihnen gerne Kontakte zu unseren Partnern sowie auch zu Floristen, die diese Aufgabe übernehmen.

Für die Grabgestaltung empfehlen wir Ihnen auf Wunsch Adressen von Steinmetzbetrieben, die sich durch Kreativität, Vielseitigkeit und Sorgfalt auszeichnen.